InMobVET

Soziale Eingliederung durch Mobilität in der beruflichen Aus- und Weiterbildung

InMobVET entwickelt Ressourcen in Bezug auf die EU-Mobilität, um (benachteiligten) Lernenden in der beruflichen Bildung zu ermöglichen, das Beste aus einer Auslandserfahrung herauszuholen. Ein Leitfaden für Lehrer, interkulturelles Training und sprachliche Vorbereitung sind die wichtigsten Ergebnisse.

In ganz Europa besteht ein Bedarf an innovativen Wegen, um junge Menschen in Schwierigkeiten in die allgemeine und berufliche Bildung zu integrieren. Die Teilnahme an transnationalen Mobilitätsprogrammen ist eine Möglichkeit, Motivation und Selbstwertgefühl zu steigern.
Das Erasmus+ Projekt InMobVET plant daher, die Teilnahme von gefährdeten jungen Menschen an Mobilitätsprojekten zu unterstützen, indem es

  • einen Leitfaden für LehrerInnen und AusbilderInnen in der beruflichen Aus- und Weiterbildung
  • ein Trainingsmodul zum Thema Interkulturalität und
  • eine Webanwendung „Move in Europe“.

Auf dieser Website werden wir Sie regelmäßig über den Projektfortschritt informieren und alle entwickelten Inhalte veröffentlichen, sobald sie als offene Bildungsressource verfügbar sind.

InMobVET

Förderprogramm: Erasmus+ KA2
Projektnummer: 2019-1-DE02-KA202-0061
Themenbereich: Mobilität
Projektzeitraum: 2018-2021
Webseite zum Projekt: https://vet.eu-mobility.eu/de/start/

Projektpartner:

  • Berufliches Schulzentrum 7 der Stadt Leipzig
  • Rectorat de Lyon, Frankreich
  • Associacio Programes Educatius Open Europe, Spanien
  • G.G. EUROSUCCESS Consulting Ltd., Zypern
  • 1st Ergastiriako Kentro Patras, Griechenland
  • Lycee Professionnel Pierre Desgranges, Frankreich
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.