This is us

Welcome at Wisamar educational institute!

 

“At the end of the 1990s, I was standing at Leipzig’s main station waiting for a group of young people from Lithuania, Moldova and Spain – I have no idea who was more nervous, the young people on the train or me, barely older than them and in my first EU project as an organiser.
We sat around the campfire, talked about God and the world, and in no time at all we were simply a group of Europeans who got along well.
This power of European exchange, to create togetherness across national borders in such a simple and uncomplicated way, still fascinates me today and is the main driving force behind our work as Wisamar Bildungsgesellschaft – at European level, but also locally and regionally.
Founded in 2005 as a non-profit organisation, we work with a great team in the areas of education and training, including language and integration courses, project management and EU mobility.

Sabine Röhrig-Mahhou, Managing Partner

 
 
 
 
 
 

The team from Wisamar

Sabine Roehrig-Mahhou

Katrin Echtermeyer

Jan Müller

Christina Harms

Tereza Egle


Lydia Aufschlager

Silke Becker

Thomas Korcz

Katja Rabtsevich

Mareike Betz


Silvia Hepach

Selene Gerber

Michael Ehrlich

Wisamar in years…

 

2005

Die Geburtsstunde der Wisamar Bildungsgesellschaft – noch ganz klein, ausgestattet mit einem alten Desktop PC und Thermofax ging es los. Einige Monate später, im Februar 2006 empfingen wir die erste Mobilitätsgruppe – von unserem Partner aus Schaarbeek, Belgien.

2006

Wir empfangen Gruppen aus ganz Europa und teilen unsere Expertise, die auch die Zeitung „Welt am Sonntag“ in einem Artikel zum Thema EU Mobilität nutzt. Im gleichen Jahr starten wir in unsere erste Grundtvig Lernpartnerschaft: “Bridge – women towards social economy”.

2007

Ab jetzt geht es auch aus unserer Region ins europäische Ausland – wir entsenden die ersten Gruppen aus der Region Leipzig – nach Slowenien und Italien.

2008

Auf nach Europa – Sabine moderiert die Veranstaltung zu EU Mobilität der Stadt Leipzig gemeinsam mit IHK und Handwerkskammer. Spannende Gespräche und neue Kooperationen ergeben sich.

2009

Wir werden ausgezeichnet – mit dem Osmünder Stein, dem Ehrenpreis der Osmünder Spritze 1811 e.V. für unser Engagement im Kabelsketal. Es ist immer wieder toll mit euch etwas anzupacken!

2010

Wir erhalten den Zuschlag und koordinieren unser bis dahin größtes Projekt – Supermom Kick-Off, eine Weiterbildung für Alleinerziehende in Film und Medien. Der Auftakt für viele weitere erfolgreiche Innovationstransfer- und KA2-Projekte.

2011

Wir ziehen um – aus unserem kuscheligen Büro mit Garten geht es in die Heinrichstr. 5-7, ein schöner großer Seminarraum neben den Büroräumen ist zwar kein Ersatz für die Pfirsiche aus dem eigenen Garten, aber was tut man nicht alles für mehr Platz… Platz, den wir gleich als ProfilPASS-Dialogzentrum sinnvoll nutzen.

2012

“Care for Europe” – mit unserem langjährigen Partner VšĮ Kauno paslaugų verslo darbuotojų profesinio rengimo centras aus Litauen – wird gleich zweifach ausgezeichnet –  Das “Good Practice”-Zeichen erhält unsere Partnerschaft für Entsendung nach Litauen und für die Aufnahme der litauischen Kollegen bei uns in Leipzig. Schön, wenn eine Kooperation so toll funktioniert und Qualität gleich doppelt gewürdigt wird! In der Kampagne der Europäischen Kommission “We mean Business” informieren wir Unternehmen über Mobilität. Das durch uns koordinierte Projekt “You can do it!” erhält eine Auszeichnung durch die tschechische Nationalagentur – ein schönes, kreatives Projekt zum Austausch von Erfahrungen in Gründungs- und Managementpraktiken in kreativem Handwerk und Handel auf transnationaler Ebene.

2013

Nach We mean business sind wir wieder in eine Kampagne der Europäischen Kommission involviert: Jugend in Bewegung. Wir teilen unsere Erfahrungen aus der Europäischen Mobilität und beraten Jugendliche.

2014

Ein aufregendes Jahr voller Highlights: Der TÜV bestätigt unser Qualitätsmanagement und wir werden AZAV-zertifiziert. Auf der Regionalkonferenz Süddeutschland der Agenda Erwachsenenbildung und des Kultusministeriums Baden-Württemberg hält Sabine einen Workshop, entwickelt in unserem Projekt “Supermom”. Unser Aktionskreis wird größer – wir empfangen Berufsschüler aus China.

2015

„Ausgezeichnete Auslandsmobilität“ – Die Nationalagentur zeichnet unser Mobilitätsprojekt mit dem ECVET-Siegel aus und listet uns als regionale Beratungsstelle für Mobilität. Unsere Sprachschule startet mit neuen Kursen – das BAMF zertifiziert uns als Integrationskursträger.

2017

Hurra – noch eine Best practice-Auszeichnung! Dieses mal für das Erasmus+ KA2-Projekt Sinbad zum Thema Kompetenzerwerb in der frühkindlichen Bildung durch die Methode des Storytelling. Storytelling – eines unserer Lieblingsthemen!

2018

Wir bilden aus – von der Sprachschülerin zum Azubi im Bereich Mediengestalterin. Unser Ausbilder Thomas Korcz begleitet Katja Rabtsevich in den nächsten 3 Jahren. Wir starten die Kooperation mit dem Landesamt für Schule und Bildung im Rahmen der Erasmus+ Konsortien, eine tolle neue Aufgabe für Schulen aus ganz Sachsen!

2016

Die Qualität der Projekte und auch die Anerkennung des im Ausland Gelernten ist ein wichtiger Aspekt unserer Arbeit. Wir starten das Europäische Kenntniszentrum für Mobilität als Innovationstransferprojekt, das uns noch viele Jahre begleitet.

2019

Wie spannend! Katrin Echtermeyer wird EPALE Botschafterin und steht seitdem in regem Austausch zu verschiedenen Themen der Erwachsenenbildung. Sabine Röhrig-Mahhou teilt ihre Erfahrung aus EU Projekten im Podium bei der Jahreshauptversammlung der Nationalen Agentur.

2020

Und jetzt auch noch mit Akkreditierung – Sabine Röhrig-Mahhou wird „Mobilitätsberaterin Berufliche Bildung“ und erhält ihre Ernennungsurkunde durch die Nationale Agentur. Die Corona-Pandemie zwingt unsere Sprachschule in den Onlineunterricht, was unsere Lehrkräfte und ihre Klassen super meistern.

2021

Wir gratulieren ganz herzlich! Unsere Katja hat die Ausbildung erfolgreich abgeschlossen und verstärkt uns weiterhin mit ihrer Kreativität. Dank unseres tollen Teams überstehen wir auch den nächsten Lockdown sehr gut und blicken positiv in die Zukunft, voller Vorfreude auf weitere spannende Jahre!

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.