autism-vr

Autism VR – Soziale Eingliederung von Menschen mit Autismus-Spektrum-Störung durch virtuelle Realität

Autism VR ist ein Projekt, das sich mit der sozialen Eingliederung und Beschäftigung von Menschen aus dem autistischen Spektrum befasst. Menschen mit Autismus-Spektrum-Störung (ASS) haben anhaltende Schwierigkeiten mit sozialer Kommunikation und sozialer Interaktion. Der Mangel an sozialen Fähigkeiten macht es ihnen schwer, sich in normalen Alltagssituationen zurechtzufinden und einen Job zu haben. Daher erleben sie oft soziale Ausgrenzung. Dieses Projekt wird VR-Tools entwickeln, die durch simulierte Alltagssituationen die sozialen Fähigkeiten von Erwachsenen aus dem autistischen Spektrum trainieren und ihre Fähigkeit, Standardsituationen zu meistern, verbessern können. Der innovative Teil des Projekts besteht darin, dass das VR-Toolkit von Menschen mit ASS mitentwickelt wird, was bedeutet, dass die Tools von denjenigen hergestellt werden, die sie auch zur Übung verwenden.
Darüber hinaus wird ein Handbuch erarbeitet, das potenziellen Arbeitgebern helfen soll, mit Menschen aus dem autistischen Spektrum umzugehen. Hier werden bewährte Praktiken aus Unternehmen vorgestellt, es wird über die Vorteile der Einstellung einer Person mit ASS informiert und es werden Hinweise gegeben, wie deren Arbeitsumfeld gestaltet werden sollte, damit die Situation für alle Beteiligten nutzbringend ist.

Um dieses Ziel zu erreichen, werden die Partner…

  • eine Bedarfsanalyse auf der Grundlage von Interviews mit Menschen mit ASS, Verwandten und Fachleuten, die mit Menschen mit ASS arbeiten, durchführen und das Design für die VR-Umgebungen entwerfen
  • das VR-Toolkits entwickeln und implementieren
  • Schlüsselpersonen, z.B. im Bereich der Beratung, Begleitung und Therapie, bei der Unterstützung von Menschen mit ASS in der Anwendung der VR-Tools schulen
  • ein Handbuch für die Beschäftigung von Menschen mit ASS erstellen und dabei Beispiele von “good practices” einbeziehen
  • lokale Multiplikatorenveranstaltungen organisieren, um Informationen über das Projekt und seine Ergebnisse zu verbreiten.

Diese Aktivitäten zielen darauf ab, die Fähigkeit der Zielgruppe erhöhen, sich sowohl in normalen Alltagssituationen als auch in arbeitsbezogenen Situationen zurechtzufinden. Gleichzeitig soll das Projekt einen Beitrag dazu leisten, Arbeitsgebende zu sensibilisieren und durch gezielte Information ihr Interesse zu wecken, Menschen mit Autismus in einem entsprechend gestalteten Arbeitsumfeld und -klima einzustellen. Auf diese Weise soll das Projekt die soziale Integration und die Beschäftigungsmöglichkeiten der Zielgruppe fördern.

Die Ergebnisse

Entwickelt wurden 10 VR-Szenarien:

  1. Straßenbahnfahrt in Leipzig
  2. U-Bahn-Fahrt in London
  3. Busfahrt in Pau, Frankreich
  4. Zugfahrt in Dänemark
  5. Überlandbusfahrt auf Zypern
  6. Besuch beim Arzt (mit telefonischer Terminvereinbarung)
  7. Einkauf im Supermarkt
  8. Bewerbungsgespräch (360° Video)
  9. Erster Arbeitstag
  10. Mittagspause mit Kolleg:innen (und Feueralarm)

Die Szenarien wurden für die Oculus Quest 2 implementiert und werden im Oculus Store kostenfrei zur Verfügung gestellt. Zugang zur aktuellen Beta-Version können Sie bereits erhalten, wenn Sie Ihr Interesse mit einer kurzen Mail bekundenan katrin.echtermeyer@wisamar.de .

Das Handbuch für Arbeitgeber zur Beschäftigung neurodiverser Menschen beinhaltet folgende Themen:

  • Autismus-Spektrum-Störung
    Arbeitsdefinitionen und Schlüsselkonzepte
  • ASS am Arbeitsplatz
    Einstellungsprozess, Einarbeitung, Unterstützung, …
  • Konfliktmanagement am Arbeitsplatz
    Vorbeugung und Bewältigung, gezielte Unterstützung, Eskalationsmanagement
  • Kündigung neurodiverser Menschen
    Alternativen zur Kündigung, Entlassungsgespräch, letzte Arbeitstage …

Es steht kostenfrei zum Download zur Verfügung: AutismVR_Handbuch Arbeitgeber

Weitere Informationen

Download 3. Newsletter (Januar 2022)

Download 2. Newsletter (März 2021)

Download 1. Newsletter (Februar 2020)

Autism VR – Soziale Eingliederung von Menschen mit Autismus-Spektrum-Störung durch virtuelle Realität

Förderprogramm: Erasmus+ KA2
Projektnummer: 2019-1-DK01-KA204-060270
Themenbereich: Inclusion, Innovative Learning
Projektzeitraum: 2019 – 2021
Webseite zum Projekt: www.autism-vr.eu

Projektpartner:

  • VIFIN, Denmark
  • Hammersmith & fulham, UK
  • Pistes Solidaires, Frankreich
  • Synthesis, Zypern
  • Wisamar Bildungsgesellschaft gGmbH, Deutschland
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.