Toleranz und Respekt in der Ausbildung – Litauische Berufsschullehrer in Leipzig

Veröffentlicht am

Sechs Berufsschullehrer und -lehrerinnen aus Litauen besuchten Leipzig vom 18. bis 24. März 2018 im Rahmen des Erasmus+ Projekts „Know Before Judging“. Während ihres Aufenthaltes besichtigten die Lehrer verschiedene Berufsausbildungszentren in Leipzig, hospitierten im Unterricht und tauschten Erfahrungen aus mit deutschen Kollegen und Kolleginnen. Das Hauptziel des Projekts war es, die pädagogischen, psychologischen und didaktischen Fähigkeiten der Lehrenden, um Toleranz in Schulen und die Bekämfpung von Diskriminierung, Ausgrenzung und ethnischen Konflikten zu fördern. Die litauischen Lehrer informierten sich auch über die Erfahrungen mit der Integration von Migranten und Flüchtlingen, insbesondere in Bezug auf deren Ausbildungsweg.

Project number: 2017-1-LT01-KA102-034899